Öffnungszeiten 

Kurse 

Preise 

Aktionen 

Ein Schwimmbad ohne Wasser...? Das geht eigentlich gar nicht. Doch einmal im Jahr, während der Revision, verschwindet das kostbare Nass in den Abwasserkanälen. Dann eröffnet das Schwimmbad mit doppeltem Boden Einblick in eine ganz andere Welt. 
Das Ticket für diese Reise in die "Unterwasserwelt" gibt es nur für mutige Freiwillige. Ausgerüstet mit Gummistiefeln und Schrubber wagen sie den Abstieg in die Unterwelt. Zwischen den Planken des Hubbodens geht es 
die Leiterstufen hinab. Feuchtwarm wie in den Tropen ist es hier. Ein leicht beklemmendes Gefühl macht sich beim Neuling unter den Expeditionsteilnehmern breit. Steht man doch genau dort, wo sonst die Wasser fluten. 
Doch die meisten hier sind bereits Experten. Flutlicht an und losgeschrubbt. Beläge an Boden, Wänden, nichts ist vor den Männern in der Unterwelt sicher. Ein wenig Wasser tropft zwischen den Planken des Hubbodens herab. Dort oben ist ein weiteres Team an der Arbeit. 
Seite an Seite schrubben Frauen und Männer auch hier Boden und Fliesenwände. Aus den Lautsprechern gibt Popmusik den Rhythmus an. Kalkflecken verschwinden, Kacheln beginnen zu glänzen. In frischen Farben erstrahlt die bunte Flotte Mosaiksegelschiffe an der Breitseite des WOFI BADs. 
In den Umkleidekabinen werden Spindschlösser repariert und Gardrobehaken festgeschraubt. Dann dringt auch hier ein Putzteam ein und bringt alles auf Vordermann. Nach und nach zieht die Horde Freiwilliger wie Ameisen durch das gesamte Bad, räumt weg, was im Weg steht, säubert, repariert und räumt wieder ein. Gearbeitet wird Hand in Hand, bis Schwimmbretter, Schwimmnudeln und Tauchringe wieder einsatzbereit im Materialraum gestapelt liegen. 
Doch nicht alles ist allein mit ehrenamtlichen Kräften zu leisten. Bei der Wartung und Reparatur des Hubbodens müssen Profis ran. Vier von insgesamt acht Muttern für den Antrieb des beweglichen Bodens mussten in diesem Jahr gewechselt werden. Das sind zusätzliche Kosten für das Bad in Vereinsträgerschaft von rund 12 000 Euro. Die Sparkasse Meschede-Filiale Freienohl unterstützt diese so dringend notwendige Maßnahme mit einer Finanzspritze von 3000 Euro. Ingolf Blume, Filialleiter, informierte sich bei der Scheckübergabe persönlich vor Ort über die laufenden Revisionsarbeiten. 
Die Spende und die Leistung vieler vieler ehrenamtlicher Stunden Arbeitskraft machen es möglich, dass es bereits am kommenden Sonntag, 25. Januar wieder "Wasser marsch" im WOFIBAD  heißt. Ab 8 Uhr können die Frühschwimmer ins frische Nass eintauchen. Bis 18 Uhr geht sonntags der Badespaß. Ab 12 Uhr bietet das familienfreundliche WOFI BAD Schwimmvergnügen mit dem günstigen Familientarif. 
Ab Montag, 26. Januar starten Wassergymnastik, Aqua Mix, Aqua Power und Aqua Jogging. Der Kostenbeitrag zu den Kurskarten musste von 65 auf 70 Euro angepasst werden (ermäßigt 60 Euro). Kurskarten ,die vor dem 24. Januar erstanden wurden, behalten ihre Gültigkeit. 


Am kommenden Sonntag, 11. Januar wird um 12 Uhr der Stöpsel aus dem Wasserbecken gezogen. Während der zweiwöchigen Schließungszeit bis einschließlich Samstag, 24. Januar werden die notwendigen Wartungs- und Reinigungsarbeiten durchgeführt. Die fleißigen Heinzelmännchen, die das Bad auf Hochglanz bringen, sind übrigens ausschließlich ehrenamtliche Kräfte, die sich in ihrer Freizeit für den Erhalt und die Weiterentwicklung des Schwimmbades einsetzen. Bereits am Sonntag, 25. Januar heißt es "Wasser marsch!" im WOFI BAD. Große und kleine Badegäste können dann zu den gewohnten Öffnungszeiten schwimmen, plantschen, tauchen oder einfach nur entspannen.
Freienohl. Gebrannte Mandeln, Winterpunsch und Schönes für die Winter-Weihnachtszeit. Im WOFI BAD können die Gäste sich schon am kommenden Freitag und Samstag auf den Advent einstimmen. In der Ausstellung werden liebevoll gestaltete Adventskränze, Gestecke, winterliche Dekorationen und mehr angeboten, um das eigene Heim zu verschönern oder auch als Geschenk für liebe Freunde. Mit Beginn der Dämmerung gegen 17 Uhr am Freitag, 21. November erleuchten die ersten Kerzen und der Duft gebrannter Mandeln verlockt zu süßen Naschereien. Wer es herzhaft mag, lässt sich selbstgebackenes Brot mit Schmalz schmecken. Außerdem stehen köstliche Variationen von Kürbissuppe auf der abendlichen Speisekarte, deftig westfälisch oder exotisch asiatisch. Bis ca. 22 Uhr können die Besucher in stimmungsvoller Atmosphäre heißen Glühwein oder kühlen Gerstensaft genießen. Am Samstag, 22. November ist der Adventsmarkt im WOFI BAD von 10-18 Uhr geöffnet. Auf die Gäste warten dann in der Cafeteria ein großes Kuchenbuffett und frisch gebackene Waffeln. Kuchen kann selbstverständlich auch mit nach Hause genommen werden. Der Erlös des Adventsmarktes dient dem Erhalt und der Weiterentwicklung des WOFI BADS Freienohl.
Das WOFI BAD Freienohl bleibt an den Weihnachtsfeiertagen von Mittwoch, 24. bis Freitag, 26. Dezember sowie am Mittwoch, 31. Dezember 2014 und Donnerstag, 1. Januar 2015 geschlossen. Außerhalb der Feiertage ist das Bad während der Weihnachtsferien zu den gewohnten Zeiten geöffnet. Info auch unter www.wofibad.de. Das WOFI BAD-Team wünscht Frohe Weihnachten und ein Glückliches Neues Jahr 2015.
Freienohl. Ein großes Dankeschön an die ehrenamtlichen Helfer! Beim jährlichen Herbstputz packten Kinder und Erwachsene kräftig mit an, um die Außenanlagen winterfest zu machen. Schon am frühen Morgen waren die Helfer mit Arbeitshandschuhen, Harke, Schüppe, Hecken- und Rosenschere angerückt. In gemeinsamer Aktion wurden rund um das WOFI BAD Bäume und Büsche geschnitten, Unkraut gejätet, Laub gefegt und aufgeräumt. Um die Arbeit für die Helfer zu erleichtern, hatte Karl Douteil von Noeke Baustoffe schon vorab zwei nagelneue Schubkarren gestiftet. Beim Herbstputz kam Douteil selbst gleich mit dem Bagger angefahren und half die schweren Baumstämme für die Umrandung des Sandspielplatzes zu transportieren. So konnte auch die Neugestaltung der Außenanlage an diesem Tag ein ganzes Stück weiter vorangehen. 
"Manchmal ist es gar nicht anders möglich, als mit schwerem Gerät zu arbeiten", sagt Andreas Götzen, Vorsitzender vom Trägerverein WOFI BAD. "Wir sind Herrn Douteil sehr dankbar für seine Unterstützung. Bereits zum dritten Mal ist er mit dem Bagger hier vor Ort." Noch bleibt viel zu tun. Läuft alles planmäßig weiter, können sich in der Sommersaison 2015 besonders die jüngsten Badegäste über einen kleinen Wasserspielplatz freuen. "Wir sind glücklich über jede Unterstützung, ob finanzieller und materieller Art oder durch das Anpacken mit eigener Arbeitskraft. Denn nur so können wir die tollen Ideen für das WOFI BAD Schritt für Schritt umsetzen und die gesamte Anlage noch attraktiver für die Besucher machen." Nach dem Arbeitseinsatz stärkten sich die ehrenamtlichen Helfer und genossen die Herbstsonne beim gemütlichen Beisammensein. 
Sehr erfolgreich war auch wieder die Metallschrott-Sammelaktion des Fördervereins PRO.FIL. Metallschrott konnte direkt am WOFI BAD abgegeben werden oder wurde von ehrenamtlichen Sammlern Zuhause abgeholt. Von Meschede, Grevenstein bis Oesterberge waren die Helfer unterwegs. Ausgediente Duschwannen, Fahnenstangen, Töpfe und vieles mehr landeten bei der Sammlung im Container. Diesen hatte Stephan Klauke kostenfrei zur Verfügung gestellt. Der Freienohler packt an einem solchen Tag auch immer wieder gerne selbst ehrenamtlich mit an: "Ich habe hier im Bad das schwimmen gelernt, dann die Kinder. Da bin ich gerne bei einer solchen Aktion mit dabei, wenn es darum geht das WOFI BAD unterstützen." Ein Hufschmied stiftete übrigens einen ganzen Sack voll ausgedienter Hufeisen. Wenn das dem WOFI BAD nicht auch weiterhin ganz viel Glück bringt...
Übrigens kann auch das ganze Jahr hindurch Metallschrott im WOFI BAD abgegeben werden. Einfach an der Kasse melden oder anrufen Tel. 02903 588. 

Scroll to top